Alt-Hietzinger

Jüdisches Museum Wien

Führung Dominic Cobanoglu

17. Februar 2013, 15 Uhr s.t.

Treffpunkt: JMW, 1010 Wien, Dorotheergasse 11

Eintrittspreis € 7,- pro Person 
Schüler und Studenten zahlen einen ermäßigten Eintritt von € 5,-

Voranmeldung bis 13.2. erbeten bei:

Christoph Wieshofer

Tel. 0664/548-22-81

oder per email:

wieshofer@alt-hietzinger.at  

Weitere Informationen zur Austellung:

www.jmw.at

Dominik Cobanoglu (Matura 2012) und jetzt Alt-Hietzinger und Vorstandsmitglied, bietet uns die Möglichkeit, das Jüdische Museum Wien zu besuchen, in dem er seinen Zivildienst leistet. Wir werden die einmalige Gelegenheit bekommen uns von Dominik durch die Ausstellungen des Jüdischen Museums Wien führen zu lassen. Das Jüdische Museum Wien zählt mit seinen 20.000 Objekten zu einem der größten Jüdischen Museeen weltweit. Gerade die Geschichte Wiens ist untrennbar mit den Wiener Juden verbunden, die seit dem 10. Jahrhundert hier gelebt haben und leben. Es gibt nur wenige europäische Metropolen, deren Stadtgeschichte so eng mit der jüdischen Geschichte und Bevölkerung verflochten ist wie Wien. Wir werden einen Einblick in die spannende kulturhistorische Stadtgeschichte Wiens erleben, die nachhaltig von der jüdischen Kultur mitgeprägt wurde!
Bereits 1895 wurde weltweit das erste Jüdische Museum in Wien gegründet, das bis 1938 bestand, jedoch dann im Zuge des so genannten "Anschlusses" an das Deutsche Reich von den Nationalsozialisten enteignet und geschlossen wurde, bis es 1988 wieder gegründet wurde und schließlich 1993 den heutigen Standort im Palais Eskeles in der Dorotheergasse 11 bezog. 

Erleben Sie einen Einblick in die spannende kulturhistorische Stadtgeschichte Wiens, die nachhaltig von der jüdischen Kultur mitgeprägt wurde!

Last update 2017-02-01
© 2001-2017

Optimiert für IE 6
1024x768